Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Web-Support des Computer- und Medienservice

Der WWW2-Webserver

Der WWW2-Server ist eine Plattform für Internetpräsenzen von Einrichtungen der Humboldt-Universität. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität haben die die Möglichkeit, Speicherplatz zur Web-Darstellung dienstlicher Belange zu erhalten. Dies können z.B. neben Instituten oder Fachbereichen auch geförderte Forschungsprojekte, Forschergruppen, Interessengemeinschaften, Vereine oder politische Vereinigungen mit deutlichem HU-Bezug sein.


Bitte beachten Sie:

 

  • Der Speicherplatz ist ausschließlich für Webseiten zu beantragen, der WWW2-Server ist ausdrücklich keine Plattform zur Sicherung oder Bereitstellung von Daten und Dateien (Archivierung).
  • Für die Bereitstellung von Materialien für Lehrveranstaltungen und alles rund um die Organisation Ihrer Lehre nutzen Sie bitte das Lehr- und Lernmanagementsystem Moodle.
  • Der WWW2-Server ist nicht das Portal für persönliche Webseiten, nutzen Sie dazu bitte die Möglichkeiten Ihres persönlichen (Mail)accounts auf dem Amor-Server.
     

Interessenten für WWW-Speicherplatz nutzen bitte zunächst unsere Entscheidungshilfe, ob der www2-Server oder das Content-Managementsystem Plone die richtige Wahl ist und stellen dann einen schriftlichen Antrag an die jeweils Verantwortlichen.

Administratoren von Webseiten auf dem WWW2-Server beachten bitte unsere ausführlichen Informationen oder nutzen die A-Z Liste.

Ansprechpartner für den www2-Server ist Herr Winkelbrandt. (E-Mails an diese Adresse werden mit einem elektronischen Ticketsystems bearbeitet. Bitte beachten Sie den datenschutzrechtlichen Hinweis: https://otrs.hu-berlin.de/hinweis.html)

 

Aktueller Hinweis

WWW2 Nutzer mit einer PostgreSQL-Datenbank beachten bitte:

Am Donnerstag, 19. November 2015, ab 18:00 Uhr wird ein größeres Update von PostgreSQL (von Version 9.1.19 auf 9.4.5) durchführt. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihre Datenbankanwendung spätestens ab diesem Zeitpunkt nicht mehr auf die Datenbank zugreift.  Wir rechnen mit einer Gesamtzeitdauer von mehreren Stunden - spätestens gegen Mitternacht sollte der Datenbankserver wieder verfügbar sein. Sobald die Arbeiten beendet sind, werden wir dies über die Störungsseite bekanntgeben:  https://www.cms.hu-berlin.de/de/stoerungen