Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Web-Support des Computer- und Medienservice

Linkchecking

Von Zeit zu Zeit sollte man seine Webseiten auf ins Leere führende Links untersuchen. Dazu kann man einen sog. "Linkchecker" nutzen. Die HU bietet ihren Nutzer(inne)n dazu das folgende Tool an:

https://www3.hu-berlin.de/linkcheck/

Durchsucht werden können damit sowohl einzelne Seiten als auch komplette Sites. Im Gegensatz zu vielen Online-Tools sind hier natürlich auch Slashes (Schrägstriche) in der URL erlaubt.

Folgende Optionen sind zusätzlich wählbar:

Rekursionstiefe: bezeichnet die Anzahl der Ebenen, die das Programm durchlaufen soll, Standard ist 1, das bedeutet, das ausschließlich die angegebene URL und keine Unterseiten überprüft werden sollen. Wählen Sie eine höhere Rekursionstiefe, wenn Sie auch Unterverzeichnisse überprüfen möchten.

Prüfe Anker in HTML: legt fest, ob auch Anker, die auf Unterbereiche einer Webseite zeigen, untersucht werden sollen, Standard ist "ja"

Nur Warnungen und Fehler ausgeben: legt fest, ob alle gefundenen Objekte angezeigt werden sollen oder nur die auftretenden Fehler, Standard ist "nein"