Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Web-Support des Computer- und Medienservice

Verkettete Klassendefinitionen

Bei CSS-Definitionen ist es zum Teil sinnvoll, Attribute für bestimmte Verkettungen von Klassen, Ids und/oder Tags zu vergeben. Zum Beispiel kann es sein, dass Sie Links innerhalb eines farblich hinterlegten Feldes immer in einer anderen Farbe anzeigen lassen möchten. Um nicht jeden Link umzufärben können Sie das Attribut bespielsweise bei der Kopfzeile einer Tabelle an die Kette

table tr th a { 
 color: #......;
}

binden.

Genauere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten von SelfHtml unter " Formate für verschachtelte HTML-Elemente definieren".


Den Überblick behalten

Bei der Arbeit mit Plone müssen Sie die zentral vorgegebenen Stylesheets im Auge behalten. Für Unterbereiche einer Plone-Site lassen sich zur Vereinfachung durch ein Zusatzprodukt beschränkt gültige Stylesheets einfügen. Wir empfehlen Ihnen das Installieren des Firefox-Plugins Firebug, um bei Ihren Seiten den Überblick zu gewinnen/behalten.

Klassen für Event-Typen

  • Manche Inhaltstypen in Plone schlagen sich im Quellcode als Klassendefinitionen nieder. Zum Beispiel führt ein neuer Termin mit dem Stichwort Tagung in der Calendar-Übersicht (der Monatsübersicht, die einem Wandkalender gleicht) zu:
    <dd class="event-item tagung">
     <a class="event-title" href="[...]" title="[...]">[...]</a>
    </dd>
    Also einer Klassendeklaration mit Leerzeichen. Dabei handelt es sich um zwei separate Klassen zu denen das Objekt gehört. Für dieses Objekt muss die Deklaration folgend beginnen:
    dd.event-item.tagung {
    [...]
    }
    Beachten Sie die Trennung der Begriffe durch einen Punkt!