Humboldt-Universität zu Berlin - Web-Support des Computer- und Medienservice

Änderungen in Plone 5 gegenüber Plone 4

Grundsätzlich haben wir uns bemüht, für Redakteure/Redakteurinnen so wenig wie möglich zu ändern, um keine Unsicherheit in der Handhabung des Systems zu erzeugen.

Auf Grund der umfangreichen Änderungen im technischen Backend mussten jedoch dennoch einige Anpassungen vorgenommen werden:

a) Der Seiten-Editor

Leider steht der bisher genutzte CKEditor nicht mehr zur Verfügung. Deshalb wurde nun der Standardeditor von Plone "TinyMCE" nun so angepasst, dass er über die meisten gewohnten Funktionen verfügt.

b) Die Bearbeitungsleiste

Die Menüleiste mit den Funktionen zur Seitenbearbeitung befindet sich nun nicht mehr am Beginn des Textes, sondern schwarz hinterlegt separat links am Rand. Die Funktionalität ist weitgehend unverändert.

c) flexiblere Folder-Contents-Ansicht

Die Anzeige der Elemente eines Ordners (folder_contents) bietet nun deutlich mehr Flexibilität als unter Plone 4.

d) Bildunterschrift

Zusätzlich zu den Urheberrechtsangaben unter Bildern ist nun auch wieder eine Bildunterschrift möglich. Der gewünschte Text ist in den Eigenschaften des Bildes unter "Beschreibung" einzugeben.

e) Ersatz von PloneFormGen durch Easyform

Der bisher verwendete Formulareditor PloneFormGen wurde durch das Plone-5-Tool EasyForm ersetzt. Eine Einführung findet man unter: https://www.youtube.com/watch?v=DMCYnYE9RKU

f) Ersatz der Collagen durch Mosaic-Templates

Collagen gibt es in Plone 5 nicht mehr. Ersatzweise stehen nun Mosaic Templates zur Verfügung, siehe: https://www.youtube.com/watch?v=b9Okt01BGeI

g) Nicht mitmigriert: Aliasse (Umleitungen)

Durch Umplatzierung von Objekten in den Plone-4-Instanzen sind in den letzten Jahren automatisiert große Mengen von Aliassen entstanden, die häufig nicht benutzt wurden. Wir haben uns deshalb dazu entschlossen, sie nicht automatisch mit nach Plone 5 zu übernehmen. Bei Bedarf werden sie aber natürlich nachträglich wieder eingerichtet.

h) custom.css

Die beliebte custom.css zum Überschreiben einzelner Style-Vorgaben ist ab sofort leider nur noch einmal je Instanz erlaubt. CSS-Anweisungen müssen ab sofort von einem der Administrator*innen an der Wurzel der Plone-Site vereinbart werden und gelten dann für die gesamte Einrichtung.

i) Nicht übertragen: Plone-User

Neben den Zugangsberechtigungen mittels HU-Account gibt es in Plone auch die Möglichkeit, lokale Plone-User anzulegen. Deren Anzahl möchten wir stets so gering wie möglich halten und haben sie deshalb auch nicht automatisch nach Plone 5 übernommen. Wer einen Plone-User vermisst, gibt bitte Bescheid.

j) Bearbeitung der Berechtigungen

Die Bearbeitung der LDAP-Gruppen ist nicht mehr in Plone direkt möglich. Dafür benötigt man nun ein externes Tool wie bspw. Apache Directory Studio sowie einen Account im LDAP-Server, der zur Bearbeitung der Gruppen berechtigt ist.

h) Plone-Suche

Insgesamt wurde die Smartphone-Ansicht in den letzten Monaten stark verbessert. Bitte beachten Sie: Auf den Plone-Seiten sollte unbedingt eine Suche angeboten werden, da sonst der Suche-Link in der Smartphone-Ansicht ins Leere führt.

Fragen und Anmerkungen bitte an web-support@hu-berlin.de.