Flexible Ansicht für Bibliographieordner

Plone 2.5

Ist das Bibliographie-Tool in Ihrer Plone-Instanz installiert, steht Ihnen unter "Ansicht" erst einmal nur die "base-view" zur Verfügung. Nach einer zusätzlichen Installation des BibFolderFlexibleView lässt sich der Inhalt außerdem filtern und neu anordnen.

Als erste Neuerung wird Ihnen über der Literaturliste ein Filterfunktion angeboten und die Einträge deutlich nach Jahren getrennt. Zur Anpassung steht Ihnen nun in der Bearbeitungsleiste der Button "Einstellungen flexible Ansicht" zur Verfügung. Hier lässt sich die Filterfunktion, die Auflistung der Einträge und der Quellcode der Übersicht beeinflussen.

Layout/Anzeige
Die Formatierung der Auflistung lässt sich durch das Austauschen der html-Tags verändern. Sinnvolle Angaben wären:
Voreinstellung
Definitionsliste

unsortierte Liste

sortierte Liste
Einleitung für Bibliographie-Liste <dl> <ul> <ol>
Abschluss für Bibliographie-Liste </dl> </ul> </ol>
Maske für Bibliographie-Eintrag <dt> [...] </dt>
<dd> [...] </dd>
<li> [...] </li> <li> [...] </li>
Assoziierte Objekte
Durch das Zusatzprodukt BibFolderFlexibleView, lassen sich zu den Einträgen gehörende Plone-Objekte wesentlich einfacher hinzufügen. Werden hier solche Objekte erlaubt, genügt es ein Objekt in den angegebenen Ordner zu speichern und ihm die gleiche id (zusätzliche Dateiendungen sind erlaubt) wie seinem Eintrag zu geben.
Folgendes ist zu Beachten:
  • Unter "Suche auf Pfad einschränken" ist die Kennung Ihrer Plone-Instanz eingetragen. Sie sollten die Suche nach Objekten so weit wie möglich eingrenzen.
  • In den nächsten drei Feldern finden Sie Formatierung der Objektliste. Die Angaben können analog zur Literaturliste gemacht werden. Voreingestellt ist hier jedoch eine unsortierte Liste.
  • Als letztes können Sie die unter dem Bibliographie-Tool angegebenen PDFs hier einfügen lassen. 
Autoren
Diese Einstellung betreffen den Filter. Hier könne Sie entweder die Autorenliste automatisch generieren lassen (voreingestellt) oder erlaubte Einträge explizit angeben.
Kategorien
Diese Einstellung betreffen den Filter. Hier werden den jeweiligen Publikationstypen ein verständlicher Name und dem entsprechenden Datentyp innerhalb Plone zugewiesen. Belassen Sie bitte hier die Begriffe, es sei denn es handelt sich um eine Übersetzung.